Autor Thema: Frage der Woche: Markt oder Filz?  (Gelesen 1262 mal)

Matthias

  • Intern
  • Held Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 582
    • Profil anzeigen
Frage der Woche: Markt oder Filz?
« am: 28. Juni 2011, 12:27:37 »

Ein klasse Text zu einer Umfrage bei rottmeyer.de!


"Viel ist in diesem unserem Lande, wie es jemand, der es mit dem Recht nicht allzu genau nahm, einmal sagte, von Marktwirtschaft die Rede. Leistung, Verantwortung, Glaubwürdigkeit und Wettbewerb werden gern bemüht – vor allem verbal. Versprühen diese Begriffe nicht schon von ganz alleine den Charme des Wirtschaftswunders?
...
Da soll sich Leistung lohnen, und doch gibt es in der gleichen Firma für Zeitarbeiter und gewerkschaftlich organisierte Schlosser Lohnunterschiede, die so hoch sind wie die Niagarafälle. In den Parlamenten und den Vorstandsetagen ist aber eine Leistung in der Tat beeindruckend: Die praktische Umsetzung der Relativitätstheorie. In Tagen, die für Menschen, die sich nicht so nahe an der geistigen Lichtgeschwindigkeit bewegen, nur 24 Stunden dauern, bringen Abgeordnete und so genannte Führungskräfte neben dem „24-Stunden-Job“ mal eben weitere Aufsichtsratsmandate, Stellvertreter- und Beraterpöstchen unter.
...
Glaubwürdigkeit sei ein hohes Gut, so hört man es gern und laut aus den Firmen und Parlamenten. Wer im Mercado eine Maultasche auf dem Weg zwischen Tisch und Abfalleimer abfängt, wird an den Pranger gestellt. Die Glaubwürdigkeit sei nun einmal dahin. Gleichzeitig hocken Parlamentarier mit gefälschten Doktorarbeiten in Parlamenten und wollen die Tatsache, ertappt worden zu sein, zu allem Überfluss auch noch als Zeichen der eigenen moralischen Überlegenheit verstanden wissen. Klauen ist böse, als Dieb ertappt zu werden ist gut. Eine ebenso seltene wie interessante Rechtsauffassung.
..."



Weiterlesen: http://www.rottmeyer.de/frage-der-woche-markt-oder-filz/


.....

If you have an apple and I have an apple and we exchange these apples then you and I will still each have one apple. But if you have an idea and I have an idea and we exchange these ideas, then each of us will have two ideas.
  --  George Bernard Shaw